Die Gesundheitsdatenbank
Navigation:  Gesundheit / Gesundheitslexikon / M / Mineralstoffe / 
Mineralstoffe

Mineralstoffe haben wichtige Aufgaben als Bau- und Reglerstoffe für unseren Körper und müssen mit der Nahrung aufgenommen werden. Bei einer ausgewogenen Ernährung kann man davon ausgehen, dass man genügend Mineralstoffe aufnimmt.

Je nach der täglich benötigten Menge unterscheidet man Mengen- und Spurenelemente. Die Mengenelemente sind Natrium, Kalium, Calcium, Magnesium, Chlorid und Phosphor. Von diesen Stoffen sollten täglich über 100 mg aufgenommen werden. Die Spurenelemente sind Eisen, Jod, Fluorid, Zink, Kupfer, Mangan, Selen, Chrom und Molybdän. Der Tagesbedarf für diese Stoffe liegt unter 100 mg pro Tag.
Zu den Aufgaben der Mineralstoffe gehören die Regulation des Wasserhaushalts sowie die Aufrechterhaltung der Druckverhältnisse und des Säure-Base-Milieus im Blut und anderen Körperflüssigkeiten. Außerdem sind sie an der Übertragung von Reizen beteiligt. Sie aktivieren einige Enzyme, sie sind zum Teil Bestandteil von Enzymen oder Hormonen und sie sind Bausteine für die Knochen und die Zähne.